Olimar Reisen verzichtet auf Storno- Umbuchungsgebühren

Olimar will mit neuen Konditionen Buchungsanreize schaffen. Ab sofort entfallen bis Ende des Jahres auf Neubuchungen für die Saison 2020/21 alle Storno- und Umbuchungsgebühren. Die neue Regel gilt bis 30 Tage vor Abreise und bezieht sich auf Pauschalreisen und reine Hotelbuchungen. Ausgenommen sind Rundreisen und Bausteinreisen mit Flügen zu tagesaktuellen Preisen. „Aktuell empfehlen wir Madeira, die Kanaren und die Azoren, die mit negativem PCR-Test nahezu risikofrei bereist werden können”, sagt Vertriebs-Geschäftsführer Markus Zahn. Die Programme für 2021 sind bereits über die gängigen Systeme buchbar. Die Reisebüros erhalten mindestens zehn Prozent Provision.

Vielleicht interessiert dich auch…

%d Bloggern gefällt das: