TUI fliegt wieder auf die Kanaren

Es hat schon eine gewisse Signalwirkung, was der Marktführer plant. Trotz Reisewarnung will TUI ab 3. Oktober wieder Pauschalreisen auf die Kanaren anbieten. Das hat TUI-Deutschland-Chef Marek Andryszak in den Zeitungen der Funke Mediengruppe angekündigt. Nach seiner Vorstellung sollen die Kunden selbst entscheiden können, ob sie trotz Infektionsrisiko und möglicher Quarantäne bei der Rückkehr reisen wollen. Er gehe fest davon aus, dass viele Kunden dies genau abwägen würden. Nach Alltours setzt sich damit ein weiterer Großveranstalter über die Risikoeinschätzung des Auswärtigen Amts hinweg, mit dem Argument, dass Reisewarnungen keine Reiseverbote sind. Schon geraume Zeit kritisieren Veranstalter, Reisebüros und Verbände die undifferenzierten Reisewarnungen der Behörde. Erst kürzlich hatte DRV-Präsident Norbert Fiebig öffentlich darauf hingewiesen, dass es auf zahlreichen spanischen Inseln wie Lanzarote, Menorca und Formentera keinen einzigen Corona-Hotspot gibt.

Vielleicht interessiert dich auch…

%d Bloggern gefällt das: