Streckennetz von Qatar Airways auf 100 Destinationen erweitert

Mit der Wiederaufnahme von drei wöchentlichen Flügen nach Sofia (Bulgarien) am 16. Oktober 2020 erweitert sich das Netzwerk der Fluggesellschaft auf mehr als 700 wöchentliche Flüge zu 100 Zielen

Qatar Airways freut sich, die Wiederaufnahme von Flügen über Bukarest nach Sofia bekannt zu geben. Dies ist die hundertste neue Destination in ihrem globalen Streckennetz. Mit den drei wöchentlichen Flügen nach Sofia ab dem 16. Oktober 2020 erweitert sich das Netzwerk der Airline auf mehr als 700 wöchentliche Flüge zu über sechs Kontinenten.

Eine Mischung aus treibstoffeffizienten Flugzeugen und strategischem Netzwerkmanagement hat es der Fluggesellschaft ermöglicht, den Flugbetrieb rasch wieder aufzunehmen und das Angebot entsprechend der Passagiernachfrage zu erweitern. Für folgende Destinationen ist eine Wiederaufnahme von Flügen oder Erhöhung der Frequenzen geplant:

Bukarest (drei wöchentliche Flüge ab 16. Oktober)
Kopenhagen (Erhöhung auf zehn wöchentliche Flüge seit 12. Oktober)
Madrid (Erhöhung auf zehn wöchentliche Flüge seit 12. Oktober)
Manchester (Erhöhung auf 17 wöchentliche Flüge seit 12. Oktober)
Singapur (Erhöhung auf zwei tägliche Flüge ab 25. Oktober)
Sofia (drei wöchentliche Flüge ab 16. Oktober)
Stockholm (Erhöhung auf zehn wöchentliche Flüge seit 12. Oktober)

Qatar Airways Group Chief Executive Akbar Al Baker sagte: „Als eine der wenigen Fluggesellschaften, die während der gesamten Pandemie kontinuierlich geflogen sind, um Passagiere sicher und zuverlässig nach Hause zu bringen, sind wir stolz darauf, beim Wiederaufbau unseres Netzwerks diesen bedeutenden Meilenstein erreicht zu haben. Unser Schwerpunkt liegt nicht nur auf der Wiederaufnahme von Destinationen, sondern auch auf der Bedienung möglichst vieler Verbindungen, um es unseren Passagieren zu ermöglichen, zu reisen, wann immer sie wollen. Mit derzeit mehr als 700 wöchentlichen Verbindungen sowie einer Erweiterung unsers Netzes auf mehr als 125 Ziele bis Ende 2020 genießen unsere Fluggäste noch mehr Möglichkeiten, sicher und zuverlässig rund um den Globus zu reisen.”

Seit Ausbruch der Pandemie hat Qatar Airways über 175 Millionen Kilometer zurückgelegt und mehr als 2,3 Millionen Passagiere auf über 37.000 Flügen nach Hause gebracht. Darüber hinaus hat die Fluggesellschaft mehr als 400 Charterflüge in der ganzen Welt durchgeführt, so dass sie stets auf dem neuesten Stand der Flughafen- und nationalen Gesundheitsvorschriften und am Puls der globalen Passagierströme geblieben ist – insbesondere in Märkten, in denen keine regelmäßigen Linienflüge stattfinden.

Die strategische Investition in eine Vielzahl treibstoffeffizienter zweistrahliger Flugzeuge, darunter die größte Flotte von Airbus A350, haben Qatar Airways zu kontinuierlichem Betrieb während der Krise befähigt und die Airline in die optimale Lage gebracht, um beim Wiederaufbau des internationalen Reiseverkehrs eine führende Rolle zu spielen. Bis Ende 2020 plant Qatar Airways eine Ausweitung des Streckennetzes auf mehr als 125 Ziele, darunter 20 in Afrika, elf in Nord- und Südamerika, 41 im asiatisch-pazifischen Raum, 38 in Europa und 15 im Nahen Osten. Viele Städte erhalten einen zuverlässigen Flugplan mit täglichen oder häufigeren Frequenzen.

Der Betrieb von Qatar Airways ist nicht von einem bestimmten Flugzeugtyp abhängig. Dank der Vielfalt an modernen, treibstoffeffizienten Flugzeugen kann die Fluggesellschaft ihren Flugbetrieb fortsetzen, indem sie in jedem Markt die richtige Kapazität anbietet. Aufgrund der Auswirkungen von COVID-19 auf die Reise-Nachfrage hat die Fluggesellschaft beschlossen, ihre Flotte von Airbus A380 am Boden zu halten, da es weder wirtschaftlich noch ökologisch vertretbar ist, ein so großes Flugzeug auf dem derzeitigen Markt zu betreiben. Die Flotte der Fluggesellschaft mit 49 Airbus A350 und 30 Boeing 787 ist die ideale Wahl für die strategisch wichtigsten Langstreckenrouten nach Afrika, Amerika, Europa und in den asiatisch-pazifischen Raum.

Zu den Sicherheitsmaßnahmen an Bord gehören die Bereitstellung einer persönlichen Schutzausrüstung (PSA) für das Kabinenpersonal sowie ein kostenloses Hygiene-Kit und Einweg-Gesichtsschutz für die Passagiere. Business Class-Passagiere in Flugzeugen, die mit der Qsuite ausgestattet sind, können die verbesserte Privatsphäre genießen, die dieser preisgekrönte Business-Sitz bietet, einschließlich verschiebbarer Sichtschutzwände und der Möglichkeit, einen ‘Do Not Disturb (DND)’-Indikator zu verwenden. Die Qsuite ist auf Flügen zu mehr als 30 Zielen verfügbar, darunter Frankfurt, Singapur, London und New York. Ausführliche Informationen zu allen Maßnahmen, die an Bord und in Doha umgesetzt wurden, finden Interessierte unter qatarairways.com/safety.

Qatar Airways’ Heimat und Drehkreuz Hamad International Airport (HIA) hat strenge Reinigungsverfahren eingeführt und in allen Terminals soziale Distanzierungsmaßnahmen angewandt. Damit ist er die weltweit erste Einrichtung, die eine unabhängige BSI-Verifizierung (British Standards Institution) für die Umsetzung der COVID-19 ICAO-Protokolle zur Sicherheit im Flugverkehr erhalten hat. Vergeben wurde das Zertifikat nach einem erfolgreich bestandenen Audit zur Einhaltung der Bestimmungen der Civil Aviation Recovery Taskforce (CART) der Internationalen Zivilluftfahrt-Organisation ICAO. Mit diesem bedeutenden Erfolg ist der Staat Qatar das erste Land der Welt, das vom BSI für die Umsetzung des COVID-19-Protokolls zur Gesundheit in der Luftfahrt verifiziert wurde.

HIA scheut keine Mühen, um Passagiere zu schützen, und sorgt weiterhin mit Bodenmarkierungen, Beschilderung und voneinander entfernten Sitzplätzen für einen physischen Abstand von 1,5 Metern zwischen allen Berührungspunkten im und rund um den Flughafen. Oberflächen, die von Passagieren berührt werden, werden alle 10 bis 15 Minuten desinfiziert, und die Flugsteige und Bus Gates nach jedem Flug gereinigt. Darüber hinaus stehen an den Einreise- und Sicherheitskontrollstellen Handdesinfektionsmittel bereit. Der Einzelhandel sowie Lebensmittel- und Getränkeverkauf setzen am HIA ebenfalls auf kontakt- und bargeldlose Transaktionen via Kartenzahlung. Zudem wird für die Zukunft die Einführung von Online- oder In-App-Käufen in Betrachtung gezogen. Der Flughafen führt darüber hinaus eine regelmäßige Desinfektion aller Gepäckwagen und -schalen durch.

HIA wurde kürzlich bei den SKYTRAX World Airport Awards 2020 als „drittbester Flughafen der Welt” unter 550 Flughäfen weltweit ausgezeichnet. HIA wurde außerdem zum sechsten Mal in Folge zum „Besten Flughafen im Nahen Osten” und zum fünften Mal in Folge zum „Besten Mitarbeiterservice im Nahen Osten” gewählt.

Vielleicht interessiert dich auch…

%d Bloggern gefällt das: