Air France – KLM und Delta starten wieder durch

Liebe Kunden,

ein paar wirklich harte Monate liegen hinter uns allen. Auch wenn man im Tourismus immer mal mit Einschränkungen rechnen muss, hatte so etwas wohl niemand einkalkuliert! Wir sind froh, dass wieder Schritt für Schritt die Normalität einkehrt und das Reisen wieder möglich wird.

Air France KLM Delta teilt diese Vorfreude mit uns und möchte Ihnen hiermit einen aktuellen Überblick darüber geben, wohin wieder gereist werden kann und was dabei beachtet werden muss.

Das aktuelle Streckennetz

Seit Anfang Juli gibt es wieder täglich Flüge von Deutschland aus nach Paris, Amsterdam und in die USA.
Ab dort stehen Ihren Kunden viele weitere Ziele offen. Zum Beispiel mit einem der täglichen Flüge ab Paris in die Sonne nach Curaçao oder stattdessen in den Norden nach Oslo.

Das aktuelle Steckennetz finden Sie hier.

 

  • Was es bei Air France KLM während Corona zu beachten gilt

    Vor dem Flug und beim Boarding

    • Es besteht sowohl für Mitarbeiter als auch für Reisende Maskenpflicht!
    Fluggäste müssen Ihre eigene Maske mitbringen. Bei AF ist eine chirurgische Maske Pflicht, bei KLM reicht ein Mund-Nasen-Schutz.

    • Bei Air France wird die Temperatur der Reisenden vor Betreten der Maschine gecheckt. Liegt die Temperatur bei über 38°C wird das Boarding verweigert und der Flug kann ohne Aufpreis umgebucht werden.

    • Check-in und Boarding-Bereiche wurden so eingerichtet, dass eine physische Distanzierung untereinander eingehalten werden kann.

 

  • Während dem Flug und der Ankunft

    • Die Kabinenluft wird alle 3 Minuten mit einem HEPA-Filter (wie im OP) ausgetauscht, wobei über 99,999% der Bakterien aus der Luft gefiltert werden.
    Ein Video dazu können Sie sich hier anschauen.

    • Momentan besteht noch ein eingeschränkter Bordservice um den Kontakt auf ein Minimum zu reduzieren.

    • Die derzeit niedrige Auslastung ermöglicht es so viele Plätze wie möglich zwischen den Passagieren freizulassen.

    Ein Video zu den Hygienemaßnahmen bei Air France können Sie sich hier anschauen.

    Ein Video zu den Hygienemaßnahmen bei KLM können Sie sich hier anschauen.

 

  • Flexibilität

    Air France und KLM haben beschlossen, ihre gültige Umbuchungs- und Erstattungsrichtlinie zu aktualisieren.

    Außer dem extra Gutscheinwert in Höhe von bis zu 15 % bietet die aktualisierte Richtlinie den Kunden jetzt auch mehr Flexibilität, falls diese nicht mehr fliegen möchten, der Flug aber von der Fluggesellschaft nicht storniert wurde.
    Vor oder am 21. April 2020 ausgestellte Tickets mit einem Reisedatum am oder nach dem 1. September 2020, oder am oder nach dem 22. April 2020 ausgestellte Tickets bieten dem Kunden Flexibilität im Fall einer Umbuchung (keine Änderungsgebühr). Im Fall eines Erstattungsantrags gelten die Tarifbedingungen des Tickets.

 

  • Was es bei Delta während Corona zu beachten gilt

    Vor dem Flug und beim Boarding

    • Ihre Kunden erhalten vorab eine E-Mail mit den neuesten Reiserichtlinien und Tipps zur Sicherheit.

    • Gesichtsbedeckungen sind für Mitarbeiter und Reisende Pflicht. Reisende müssen selber eine Bedeckung mitbringen.

    • Die TSA erlaubt jetzt die Mitführung von 12oz Desinfektionsmittel durch die Sicherheitskontrolle.

    • Die Fly Delta App ermöglicht kontaktlos den Zugriff auf Boarding Karten, Upgrade Transaktionen und das Empfangen von Benachrichtigungen.

    • Elektrostatische Desinfektionssprühverfahren werden vor jedem Flug durchgeführt.

    • Es werden Mitarbeiterdurchsagen am Gate gemacht um Abstände zu schaffen und Gruppen von jeweils 10 Personen zum Einsteigen zu bilden.

 

  • Während dem Flug und der Ankunft

    • Um Berührungen während dem Flug zu vermeiden werden beim Einsteigen Snack Pakete, inklusive Getränk und Desinfektionstuch, ausgeteilt.

    • Mittelsitze werden vorrübergehend freigelassen und die Passagierzahl pro Flug reduziert.

 

 

Vielleicht interessiert dich auch…

%d Bloggern gefällt das: