Auch Costa Kreuzfahrten ohne Risiko buchen

Nach den großen Pauschalreiseveranstaltern lockert nun auch die erste Kreuzfahrtreederei ihre Stornobedingungen, um Kunden in Zeiten des Coronavirus die Buchungsentscheidung zu erleichtern. Costa Kreuzfahrten bietet für FIT-Neubuchungen im Zeitraum 5. März bis 30. April die kostenlose Stornierung bis einen Tag vor Abreise an.

Für bereits gebuchte Reisen werde die Stornostaffel „eingefroren“, sagt Deutschland-Chef Jörg Rudolph gegenüber touristik aktuell. Das bedeutet, es gilt die Stornogebühr zum Tag der Buchung und nicht der Stornierung. In diesem Fall, oder bei einer Reiseabsage durch die Reederei, erhalte das Reisebüro die volle Stornoprovision, betont Rudolph. Dies gelte freilich nicht für neu gebuchte Kreuzfahrten mit kostenloser Stornierungsoption bis einen Tag vor Abfahrt, wenn der Kunde die Reise gar nicht antritt.

Bislang seien Stornierungsanfragen „noch kein Thema“, berichtet der Costa-Chef. Allerdings seien die Neubuchungen nach dem „sehr guten Geschäft im Januar und Februar“ – mit einem zweistelligen Plus im Vergleich zum Vorjahreszeitraum – in den vergangenen Tagen „doch zurückgegangen“.

Das Geschäft will Costa mit einem neuen Balkonkabinen-Special ankurbeln, gültig für die Fahrtgebiete Mittelmeer, Nordeuropa und Vereinigte Arabische Emirate. So sind zum Beispiel Reisen im östlichen Mittelmeer und ab Dubai bereits ab 499 Euro in einer Balkonkabine buchbar.

Vielleicht interessiert dich auch…

%d Bloggern gefällt das: