Urteil: Kreuzfahrtanbieter haftet für Kunden-Auto Ein interessantes Urteil hat…

Urteil: Kreuzfahrtanbieter haftet für Kunden-Auto

Ein interessantes Urteil hat das Amtsgericht München veröffentlicht. Demnach haftet ein Kreuzfahrtunternehmen für den Schaden an einem in einem öffentlichen Parkhaus abgestellten Kunden-Pkw, wenn aus der Sicht des Reisenden ein Verwahrungsvertrag mit dem Unternehmen besteht. Geklagt hatte ein Kunde, der zu seiner Kreuzfahrt ab Genua einen Parkservice gebucht hatte. Als ihm das Auto nach Beendigung der Reise zurückgegeben wurde, stellte er diverse Schäden fest. Die Reparatur kostete fast 2.000 Euro. Nach Auffassung des Amtsgerichts muss das Kreuzfahrtunternehmen den Schaden bezahlen, da es den Pkw in eigener Verantwortung verwahrt habe. Für den Reisenden sei bei der Buchung nicht erkennbar gewesen, dass das Unternehmen lediglich die Reservierung in einem öffentlichen Parkhaus vermittelt hat. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Vielleicht interessiert dich auch…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: