Qatar Airways‘ neuer A350 XWB fliegt ab 15. Januar 2015 von Frankfurt

Fünf-Sterne Airline nimmt in Doha erstes Modell feierlich in ihre Flotte auf

Frankfurt/Doha (08. Januar 2015) – Noch sieben Tage bis Qatar Airways am Donnerstag, den 15. Januar 2015, den neuen, weltweit ersten A350-Service auf der Fluglinie zwischen Frankfurt (FRA) und Doha (DOH) feierlich einführt. Der neue Airbus ist ein Paradebeispiel für Innovationskraft und das Ergebnis des großen Vertrauens und hohen Engagements der Fünf-Sterne Airline. Akbar Al Baker, Group Chief Executive von Qatar Airways, empfing gestern mehr als 150 internationale Medienvertreter bei einer Pressekonferenz und erstmaligen Präsentation des neuen Flugzeuges im Premium Terminal des Doha International Airports.

Qatar Airways wird die weltweit erste A350-Flugverbindung am deutschen Wirtschaftsdrehkreuz Frankfurt am Main einführen. Ab diesem Zeitpunkt wird der drittgrößte europäische Flughafen täglich mit einem A350 bedient. Auch für die Förderung des regionalen Lärmschutzes ist diese Maßnahme äußerst dienlich, da das Flugzeug deutlich leiser als die Vorgängermodelle ist.

Während der Pressekonferenz in Doha verkündete Akbar Al Baker, Group Chief Executive von Qatar Airways: „Wir sind bereit, den A350 XWB in Betrieb zu nehmen und freuen uns außerordentlich, mit unserer erweiterten Flotte ein neues Qualitätsniveau anbieten zu können. Die Konstruktion des A350 XWB ist modern, technologisch verfeinert und großräumig. Wir sind stolz darauf, ein weiteres Flugzeug in der Qatar Airways-Flotte begrüßen zu dürfen.“

Als weltweit erster Kunde des A350 XWB wird Qatar Airways diesen Flugzeugtyp zunächst als einzige Airline in Betrieb haben. Darüber hinaus war die Airline auch am innovativen Design in Zusammenarbeit mit dem Konstrukteur Airbus und dem Motorenhersteller Rolls-Royce beteiligt.

„Wir sind sehr stolz darauf, nun das Ergebnis langer und intensiver Arbeit an diesem Projekt verwirklicht zu sehen. Der A350 von Qatar Airways wird in die Geschichte der Luftfahrtindustrie eingehen. Um der steigenden Nachfrage nach höchsten Komfort gerecht zu werden, freuen wir uns das Flugzeug erstmalig in Deutschland einzusetzen. Unsere Passagiere erwartet ein unvergleichliches Reiseerlebnis mit dem gewohnten Fünf-Sterne Service von Qatar Airways“, ergänzt Al Baker.

Ende Dezember nahm die Fünf-Sterne Airline das erste von 80 bestellten Flugzeugtypen von Airbus in Toulouse feierlich entgegen. Der A350 von Qatar Airways ist der erste seiner Art, dessen Kabine hochmoderne Technologie und Luxus auf diesem neuen Niveau vereint. Durch das innovative Luftzirkulationssystem wird die Luft in der Kabine regelmäßig gereinigt. Der Rumpf aus Kohlenstofffaser ermöglicht einen geringen Kabinendruck. Beides reduziert so den Jetlag-Effekt deutlich. Durch das innovative Design des Flugzeugs können die Flügel ihre Form anpassen und für maximale Aerodynamik sorgen. Dies sorgt nicht nur dafür, dass die Maschine schneller und leiser ist, sondern auch effizienter. Der Ausstoß von Kohlenstoffdioxid ist um 25 Prozent geringer als bei aktuellen, vergleichbaren Modellen.

Die 283 Sitze teilen sich in einer Zwei-Klassen-Konfiguration auf 36 Sitze in der Business Class und 247 Sitze in der Economy Class auf. Die Business Class weist eine 1-2-1-Sitzreihenkonfiguration mit Sitzen, die sich zu einem 203 cm langen, flachen Bett ausfahren lassen, auf. Mit der vierten Generation der IFE-Systeme und einem 17 Zoll großen High Definition Thales Avant Touchscreen hebt der A350 XWB die Unterhaltung an Bord auf ein neues Level.

Die Economy Class ist in eine 3-3-3-Sitzreihenkonfiguration mit Sitzen, die über eine Breite von bis zu 46 cm verfügen, aufgeteilt. Für Komfort und Flexibilität sorgen vierfach verstellbare Kopfstützen. Auf ein breites Angebot an Unterhaltungsoptionen für jede Altersklasse kann über den im Sitz integrierten 10,6 Zoll großen Bildschirm zugegriffen werden. Gerichte aus aller Welt bieten Passagieren eine große Auswahl für ihre Mahlzeiten.

Über 70 Prozent des gewichtseffizienten A350 XWB besteht aus fortschrittlichen Materialien, kombiniert aus Verbundwerkstoff (53 Prozent), Titan und modernen Aluminiumlegierungen. Der aus innovativem kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff bestehende Rumpf sorgt für einen niedrigen Treibstoffverbrauch sowie leicht durchführbare Wartungsarbeiten.

Qatar Airways verfügt über eine große Auswahl an Airbus-Flugzeugen in ihrer Flotte. Zusätzlich zu den 80 bestellten A350 besitzt die Airline momentan eine Airbusflotte bestehend aus dem A320, A330 Frachtflugzeug, A319LR, A321 und der A330-, A340- sowie A380-Familie.

Täglicher Flugplan Doha – Frankfurt mit A350 ab 15. Januar 2015
Abflug in Doha QR67 um 07:40 Uhr, Ankunft in Frankfurt um 12:30 Uhr
Abflug in Frankfurt QR68 um 15:25 Uhr, Ankunft in Doha um 23:25 Uhr

Anlässlich der Ankunft des A350 XWB wird es am 15. Januar 2015 eine Presseveranstaltung von Qatar Airways am Frankfurter Flughafen geben.

###

Passendes Fotomaterial erhalten Sie hier.

Über Qatar Airways

Im Oktober 2014 konnte Qatar Airways auf ein Jahr Mitgliedschaft in der Luftfahrtallianz oneworld zurückblicken. Oneworld wurde 2014 zum zweiten Mal in Folge zur besten Luftfahrtallianz der Welt von dem Bewertungsportal Skytrax gekürt.

Qatar Airways war die erste Luftfahrtgesellschaft aus den Golf-Staaten, die der Luftfahrtallianz beitrat und ermöglicht damit ihren Kunden Vorteile auf fast 1.000 Flughäfen in mehr als 150 Ländern mit nicht weniger als 14.250 An- und Abflügen täglich.

Auf der Farnborough Air Show, eine der wichtigsten Luftfahrtausstellungen der Welt, platzierte Qatar Airways eine Order über 100 Boeing 777X-Langstreckenflugzeuge sowie für mehr als 340 weitere Flugzeuge im Gesamtwert von 70 Milliarden US-Dollar.

In Deutschland bietet Qatar Airways zurzeit 35 wöchentliche Verbindungen nach Doha ab Frankfurt, München und Berlin an. In Österreich fliegt die Airline täglich ab Wien. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte unsere Website www.qatarairways.de oder unsere Sites auf Facebook, Twitter, Google+, Instagram und YouTube.

Vielleicht interessiert dich auch…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: