Hongkong: Versammlungsorte meiden Nach den Demonstrationen am Wochenende, bei…

Hongkong: Versammlungsorte meiden

Nach den Demonstrationen am Wochenende, bei denen die Polizei Pfefferspray und Tränengas gegen Demonstranten eingesetzt hat, hat das Auswärtige Amt seinen Reisehinweis für Hongkong überarbeitet. Da nicht ausgeschlossen werden könne, dass die Proteste erneut eskalieren, wird Reisenden empfohlen, die Versammlungsorte zu meiden und die aktuelle Berichterstattung in den Medien aufmerksam zu verfolgen. Außerdem weißt die Behörde auf gebietsweise erhebliche Beeinträchtigungen des Straßenverkehrs hin. Davon betroffen sind etwa die Gegenden Admiralty, Central, Causeway Bay und Wan Chai auf Hong Kong Island sowie Mong Kok/Kowloon. Der Zugang zum Gebäude, in dem das deutsche Generalkonsulat untergebracht ist, ist zurzeit eingeschränkt und zum Beispiel über die Fußbrücke vom Einkaufs- und Geschäftszentrum "Pacific Place" möglich. Einige der Ausgänge der in unmittelbarer Nähe zum Generalkonsulat gelegenen U-Bahn-Station "Admiralty" sind derzeit geschlossen.

Vielleicht interessiert dich auch…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: